Google Maps – Funktionen für 159 neue Länder

Das Local Guides Team bei Google meldet dass ab sofort in 159 neuen Ländern Funktionen zum Erfassen und Editieren von Orten (sogenannten POI -Points Of Interest) zur Verfügung stehen, und damit insgesamt in 246 Ländern und Regionen. Dieses Update betrifft alle Plattformen auf denen es den Kartendienst gibt – Desktop sowie mobil auf Android und iOS.

image
Quelle: Screenshot
 

Folgende Funktionen sind jetzt also nahezu überall auf der Welt vorhanden um Maps mit noch mehr Metadaten zu füttern.

Fehler die dabei gemeldet werden können zum Beispiel falsche Adressen oder Öffnungszeiten sein. Warum das Sinn macht und was noch geht erfährst du hier.
Orte die eurer Meinung nach auf der Karte fehlen könnt ihr direkt in der App vorschlagen. Hier lassen sich die grundsätzlichen Metadaten eines Ortes wie Name, Adresse, Telefonnummer und Website hinzufügen. Allerdings könnt ihr nur eine Kategorie vergeben was manchmal problematisch sein kann. Wesentlich umfangreicher lassen sich Orte im Map Maker hinzufügen.

Natürlich ist es, wenn gerade keine Fehler zu melden sind, auch jederzeit Möglich Fotos, Bewertungen oder Rezensionen da zu lassen und zum Beispiel euren Heimatort wortwörtlich besser sichtbar auf Maps zu machen.

Quelle: Google Local Guides

Titelbild: Google Local Guides

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s